Vinyiasa Yoga

Im Vinyasa Yoga übt man zum Teil kraftvolle, fließende Flow Reihen mit einem natürlichen Rhythmus. Die Sequenzen sind kreativ und werden voll und ganz mit dem Atem verbunden. Es ist oft leichter in eine Vinyasa Stunde einzutauchen, als in eine Haltende. Das ständige Bewegen und Verändern der Positionen erinnert uns an das alltäglich bewegte Leben.

Absicht. Atem. Bewegung – soll helfen, eine Struktur in das bewegte, belebte Empfinden zu bringen.

Man bekommt eine Haltung für die Haltung, man beginnt bewusster die Grenzen und Stärken deines Körpers und Geistes zu erkennen.

Das Vinyasa war das Tor zum „modernen“ Yoga für mich. Die erste fließende Yogastunde rockte und zauberte mir ein Lächeln auf die Lippen. Der Flow ist für mich wie ein Durchtanzen der Lebenssituationen – herrlich!

Doris Schernthaner in einer Yoga-Pose (Vinyasa Yoga)